Kurs mit allen Informationen und Formularen zur Begleitung des BWL Praktikum für alle Studierenden, die das Praktikum mit Prof. Send als Mentor absolvieren wollen.

Die Studierenden erarbeiten sich in der Vorlesung alle zentralen Grundlagen des digitalen Marketings mit einem Schwerpunkt auf dem Zusammenspiel der unterschiedlichen digitalen Marketinginstrumente. Sie können den Einsatz digitaler Marketinginstrumente analysieren, planen und steuern. Dabei lernen sie die Methoden und Ansätze des digitalen Marketing in ihrem geschäftlichen Kontext kennen. Dieser besteht in strategischen Überlegungen zu Online Marktplätzen, Grundlagen zu Vergütungsmodellen und Geschäftsmodellen im Kontext des digitalen Marketing. Methodisch lernen die Studierende konkrete analytischen und planerischen Ansätze und Methoden für die unterschiedlichen Teildisziplinen wie Suchmaschinenwerbung. Zudem lernen sie den Zusammenhang dieser Mittel mit den Grundlagen der Online-Marktforschung.

Achtung, die Teilnehmer*innen-Zahl ist auf 30 begrenzt. Studierende aus dem BWL Schwerpunkt Digitales Kommunikations- und Medienmanagement haben Vorrang bei der Einschreibung.

Informationen für Studenten im Mobilitätssemester

Projekthemen bei Prof. Off bitte direkt mit ihm absprechen

Projektthemen bei Prof. Kuhn sind bei moodle eingestellt

Projektthemen bei Prof. Pauk sind bei moodle eingestellt

BITTE TRAGEN SIE SICH SELBST EIN!

Mein Anliegen: Das Wahlpflichtmodul soll Sie dabei begleiten, als Studierende Ihre Haltung zu gesellschaftlichen Phänomenen und Dynamiken in Organisationen zu entwickeln und kritisch zu reflektieren. Dafür werden im Seminar Kenntnisse aus der Wirtschafts- und Sozialpsychologie vermittelt, um verschiedenen Perspektiven kennenzulernen und einzunehmen. 

Im Online-Kurs arbeiten wir in einer virtuellen Seminargruppe per Videokonferenz. Wie im Präsenzkurs werden Sie sich sowohl in Einzel- , Paar- als auch in Gruppenarbeit die Themen erschließen. Meine Ausführungen ergänze ich um Podcasts, Filmsequenzen, Arbeitsblätter und Artikel. 

Als Prüfungsleistung ist die aktive Anwesenheit und ein Beitrag zu einem Thema relevant. Die Themen werden in der ersten Vorlesung gemeinsam besprochen. Gerne können Sie weitere Themen mit hinzunehmen. 

Inhalte: Ethik in der Wirtschaft (Grundlagen, Werte & Moral), Warum es Sinn ergibt, Unsinn zu glauben - sozialpsyschologische Thesen zu Fake News, Lebensbalance - Zeitmuster und Gehorsamkeitskultur, Glück, Arbeitszufriedenheit, Die Bedeutung von Intelligenz, Empathie & Mitgefühl im Arbeitsalltag, ...und nun? - Schlussfolgerungen für die Praxis